Gesunder Kürbiskuchen mit wenig Zucker

Gesunder Kürbiskuchen

Dieser gesunde Kürbiskuchen enthält nur drei Esslöffel Zucker. Dinkelvollkornmehl und Kokosmehl sorgen außerdem für komplexe Kohlenhydrate und sättigende Ballaststoffe. Der perfekte Begleiter für gemütliche Herbsttage.

Ist dir schon einmal aufgefallen, dass die meisten „zuckerfreien“ Kuchen eigentlich total viel Zucker enthalten? Meistens in Form von Datteln, Reissirup oder Ahornsirup – die am Ende alle eine andere Form von Zucker sind (mehr zu Zuckeralternativen findest du hier). An sich finde ich es ja ganz schön, ein wenig mit anderen Zuckersorten zu experimentieren, aber zuckerfrei sind diese Ergebnisse deswegen noch lange nicht.

Gesunder Kürbiskuchen

Auch dieser Butternut-Kürbiskuchen kommt nicht komplett ohne Zucker aus. Ich habe es mir jedoch zum Ziel gesetzt, einen Kuchen mit möglichst wenig Zucker zu backen und bin am Ende bei gerade einmal drei Esslöffeln angelangt. Und jetzt kommt die bittere Wahrheit 😉: zuckerarmer Kuchen ist nicht süß! Ist leider so. Wenn du tatsächlich vorhast, weniger Zucker zu essen, musst du leider akzeptieren, dass die Sachen eben nicht mehr so süß schmecken werden. Die gute Nachricht: Deine Geschmacksnerven gewöhnen sich an „weniger süß“ und dieser Kürbiskuchen ist der perfekte Einstieg dafür.

Gesunder Kürbiskuchen

Mit dem leicht süßen Butternut-Kürbis, den knackigen Walnüssen und dem Hauch von Zimt merkst du nämlich gar nicht, dass so wenig Zucker drin ist. Natürlich ist er nicht mit dem typischen Kuchen vom Bäcker zu vergleichen, aber er schmeckt wie ein gesunder, saftiger Kuchen. Mit einer Tasse Chai-Tee und einer Kerze kann der Herbst kommen – ohne schlechtes Gewissen 🍁🍂🎃. Denn aufgrund der komplexen Kohlenhydrate und der vielen Ballaststoffe lässt der Kuchen den Blutzuckerspiegel nur langsam ansteigen und macht länger satt. Und dazu besteht er noch zur Hälfte aus Kürbis und Walnüssen.

Gesunder Kürbiskuchen

Du kannst das Rezept natürlich gerne deinen Wünschen anpassen. Statt Dinkelvollkornmehl kannst du z.B. Vollkornweizenmehl verwenden. Du kannst auch die Zuckermenge ein wenig erhöhen, wenn du es doch etwas süßer magst. Es muss auch nicht unbedingt Kokosblütenzucker sein. Da diese Zuckersorte nicht raffiniert wird, enthält sie noch Vitamine und Mineralstoffe. Aber Reissirup, Ahornsirup oder ganz normaler Zucker sind auch möglich und fallen bei diesen geringe Mengen nicht ins Gewicht.

Viel Spaß beim Nachbacken! Hinterlasse mir gerne einen Kommentar, ob dieser gesunde Kürbiskuchen für dich süß genug war ☺️.

 

Gesunder Kürbiskuchen

Gericht Kuchen
Keyword Kürbiskuchen
Zubereitungszeit 20 Minuten
Backzeit 1 Stunde
Portionen 12 Stück

Zutaten

Feuchte Zutaten

  • 3 Eier
  • 3 EL Kokosblütenzucker
  • 100 g weiche Butter
  • 550 g geraspelter Butternut-Kürbis (entspricht einem mittleren Kürbis)
  • 100 ml Milch

Trockene Zutaten

  • 300 g Dinkelvollkornmehl
  • 50 g Kokosmehl
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • 1/2 TL Salz
  • 50 g gehackte Walnusskerne

Außerdem

  • Kastenform, 25 cm lang
  • etwas Butter zum Einfetten
  • Walnusshälften zum Garnieren

Anleitungen

Die feuchten Zutaten

  1. Zuerst Butternut-Kürbis schälen und kaputte Stellen entfernen. Kürbis vierteln und Kerne entfernen. Die Viertel mit einer feinen Reibe raspeln.

  2. Ofen auf 175°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Eier mit Kokosblütenzucker und Butter schaumig schlagen, nach und nach Milch hinzugeben. Geraspelten Butternut-Kürbis druntergeben. 

Die trockenen Zutaten

  1. Dinkelvollkornmehl, Kokosmehl, Backpulver, Zimt und Salz vermengen. Zu den feuchten Zutaten geben und vorsichtig unterrühren. Am besten einen großen Kochlöffel verwenden (kein Rührgerät), so bleibt der Teig luftig. Zum Schluss die Walnusskerne unterrühren. 

Das Backen

  1. Kastenform mit Butter einfetten. Teig einfüllen und mit Walnusshälften garnieren. Eine Stunde lang bei 175°C backen. Gegen Ende der Backzeit mit der Stäbchenprobe überprüfen, ob der Kuchen fertig ist, sonst die Backzeit verlängern. Kuchen etwas abkühlen lassen, bevor du ihn aus der Form hebst.

Rezept-Anmerkungen

Tipps zur Haltbarkeit: Am besten bewahrst du den Kuchen im Kühlschrank auf. Dort hält er sich ein paar Tage, also am besten schnell verputzen!

Ein Kommentar bei „Gesunder Kürbiskuchen mit wenig Zucker“

  1. […] Source by lovehatesugar.com […]

Schreibe einen Kommentar