Drucken
Kürbis Cheesecake

Kürbis-Cheesecake mit Orangennote

Gericht Kuchen
Keyword glutenfrei, ohne raffinierten Zucker, Vegan
Portionen 8 Stück

Zutaten

Für den Boden

  • 200 g getrocknete Datteln
  • 100 g Walnusskerne

Für die Füllung

  • 180 g Cashewkerne 1 Stunde vorher einweichen
  • 150 g Butternut-Kürbispüree entspricht einem kleinen Kürbis
  • 150 ml Kokosmilch 60% Kokosanteil
  • 200 ml Orangensaft Direktsaft
  • 1 Päckchen Agar Agar 6 g

Außerdem

  • kleine Springform 18 cm Durchmesser
  • etwas Kokosöl zum Einfetten

Anleitungen

Das Kürbispüree

  1. Ofen auf 175 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Cashews mit heißem Wasser bedecken und ca. 1 Stunde lang einweichen lassen.

    Butternut-Kürbis längs halbieren und Kerne auskratzen. Die Schnittflächen mit Kokosöl bestreichen. Ca. 1 Stunde im Ofen backen, bis das Kürbisfleisch weich ist. Abkühlen lassen.

    Kürbisfleisch mit einem Löffel von der Schale lösen. Mit einem Pürierstab oder Mixer fein pürieren. Eventuell etwas Wasser hinzugeben.

Der Boden

  1. Die Datteln im Mixer fein zerkleinern. Rausnehmen, Walnüsse in den Mixer geben und ebenfalls zerkleinern. Datteln und Walnüsse mit den Händen zu einem klebrigen Teig verkneten.

    Den Boden der Springfrom mit Backpapier auslegen, Rand mit Kokosöl einfetten. Den Dattel-Walnuss-Teig mit den Fingern auf dem Boden verteilen (Rand aussparen). Während der nächsten Schritte im Kühlschrank ruhen lassen.

Die Füllung

  1. Eingeweichte Cashewkerne abgießen.

    Kürbispüree, Kokosmilch und Cashews im Mixer zu einem Brei pürieren. In einem Topf Agar Agar in 100 ml Orangensaft auflösen. Restlichen Orangensaft (100 ml) und Kürbis-Masse dazugeben und aufkochen. Ca. 2 Minuten oder nach Packungsangabe leicht köcheln lassen.

    Füllung in die gekühlte Springfrom geben. Abkühlen lassen und in den Kühlschrank stellen, damit der Cheesecake fest wird.